Kursstart

01. April 2023

Bewerbungen ab Mai 2022 möglich.


Informationen zur Fachweiterbildung

Mit der Weiterbildung „Pflege in der Onkologie“ ermöglichen wir professionell Pflegenden eine berufsbegleitende Spezialisierung im Fachbereich Onkologie. Mit speziellen theoretischen Fachkenntnissen, gezieltem Befähigen von praktischen Fertigkeiten und Beratungskompetenzen erhalten die Teilnehmenden die fachspezifischen Fähigkeiten wie

  1. die individuellen, vielfältigen und komplexen Bedürfnisse von an Krebs erkrankten Menschen wahrzunehmen,
  2. sowie Betroffene und ihre Angehörigen in ihrem Prozess der Krankheitsbewältigung professionell zu begleiten,
  3. dabei das pflegerisches Wissen auf Grundlagen von „Evidence based Nursing“ in der Pflege umzusetzen
  4. und dies in einem interprofessionellen Team fachkompetent einzubringen.

  1. Nachweis der Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 Satz 1 Nummer 1 oder 2 des Krankenpflegegesetzes (2019 außer Kraft getreten) oder  nach § 1 Abs. 1 des Altenpflegegesetzes (2019 außer Kraft getreten) oder Erlaubnis nach § 1 Abs. 1 und Abs. 2 des Pflegeberufegesetzes.
  2. Mindestens sechs Monate Berufstätigkeit im onkologischen Fachgebiet.
  3. Nachweis über die Erteilung zur Applikation von Zytostatika.
    (Nachweis kann vom 26.09. – 27.09.2022 in der Akademie erworben werden. Gesondertes Anmeldeformular verwenden)
  4. Anstellung am Universitätsklinikum Erlangen oder an einem unserer Kooperationskliniken.

  1. Bewerbungsschreiben mit Lichtbild
  2. Tabellarischer Lebenslauf
  3. Beglaubigte Urkunde und Zeugnis der Pflegeausbildung
  4. Bestätigung der Berufstätigkeit durch die PDL

Die Inhalte der Weiterbildung sind nach der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) Modular aufgebaut.

Der Unterricht erfolgt berufsbegleitend mit  mindestens 720 Stunden in Blockwochen. (75 Schultage + Selbst organisiertes lernen) Die Unterrichtsinhalte werden in Präsenz- und Onlineunterricht sowie selbstorganisiertem Lernen mit entsprechenden Arbeitsaufträgen vermittelt.

 

Basis- und Fachmodule nach DKG

Aktuelle informationen finden Sie auf der Seite der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG)

Basismodule

Pflegerische Weiterbildung | Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. (dkgev.de)

Fachmodule

Pflege in der Onkologie | Deutsche Krankenhausgesellschaft e. V. (dkgev.de)

Pflichteinsatzbereiche

mind. 500 Stunden internistische Onkologie:

  • davon mind. zwei Einsätze in verschiedenen Bereichen der internistischen Onkologie. Hiervon ist ein Einsatz im Bereich der stationären Versorgung 1(z.B. Knochenmark- bzw. Stammzelltransplantationseinheit, Hämatologie, internistische Onkologie) und ein Einsatz im Bereich der ambulanten onkologischen Versorgung (Ambulanz / Tagesklinik) zu absolvieren2.

mind. 500 Stunden chirurgische Onkologie

  • davon mind. zwei Einsätze (z.B. Viszeralchirurgie, Gynäkologie, Urologie)

mind. 250 Stunden strahlentherapeutische Behandlungseinheiten1  (stationär oder radiologische Praxis)

 

mind. 250 Stunden Palliative Care (z.B. Palliativstation2, Hospiz, SAPV-Team)

 

Wahlpflichteinsatzbereiche

mind. 300 Stunden

  • davon mind. zwei Einsätze in Bereichen, die eine altersgerechte3 spezialisierte
  1. onkologische Versorgung sicherstellen z.B.
  2. (Kinder-) Knochenmark- bzw. Stammzelltransplantationseinheit
  3. onkologische Rehabilitation
  4. onkologische Beratungsstellen oder Patienteninformationszentrum
  5. Cyberknife/ Gammaknife
  6. Wundmanagement/ Stomatherapie
  7. Psychoonkologie
  8. Ernährungsberatung
  9. Schmerzmanagement

Nach erfolgreicher Beendigung der Weiterbildung erhalten Sie ein von der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) anerkanntes Zertifikat für die Pflege in der Onkologie und eine Urkunde zur Führung der Fachweiterbildungsbezeichnung.

Zusatz Qualifikationen

  1. Palliative Care® nach DGP
  2. Basale Stimulation®
  3. Praxisanleiter (56 Stunden)
  4. Möglichkeit zur „Breast Care Nurse“

Leistungsnachweise

Die Modulprüfungen finden schriftlich, mündlich oder praktisch statt.

  • Klausur
  • Hausarbeit
  • Präsentation
  • Projektarbeit
  • praktische Durchführung

In der Praxis werden drei Vornoten abgenommen.

  • chirurgisch
  • internistisch
  • strahlentherapeutisch

Die Weiterbildung schließt mit einer praktischen und einer mündlichen Prüfung ab.

Informationen und Kontaktdaten im Flyer!