Zum Hauptinhalt springen

Arbeits- und Gesundheitsschutz

Arbeitssicherheit

Nur an einem sicheren Arbeitsplatz kann man sich auch sicher fühlen. Im Verbund der Player im BGM ist die fachliche Expertise des Sachgebiets Arbeitssicherheit der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg der sicherheitstechnische Baustein im Bestreben, gesund zu bleiben und nicht zu verunfallen.

Die im Steuerungskreis vertretene Fachkraft für Arbeitssicherheit bringt fortlaufend ihre Erkenntnisse zu Arbeitsplätzen, -verfahren und -bedingungen in den einzelnen Bereichen des UKER mit ein und bewertet mögliche Gefährdungen.

Dies erleichtert die Festlegung von Zielen für die Gesunderhaltung unserer Mitarbeitenden sowie die Ableitung und Prüfung sinnvoller Präventions- und Schutzmaßnahmen, insbesondere auch hinsichtlich langfristiger Wirksamkeit. 

Umgekehrt landen auch viele Informationen von Beschäftigten über mögliche Gefährdungen erst einmal im BGM und werden von dort zum Sachgebiet Arbeitssicherheit weitergeleitet, damit die jeweils zuständigen Fachkräfte vor Ort tätig werden und die Vorgesetzen nach dem jeweils aktuellen Stand von Wissenschaft und Technik beraten können. Somit können unsere Arbeitsplätze jeden Tag aufs Neue und immer wieder noch ein bisschen sicherer werden.

Betriebsärztlicher Dienst

Der Betriebsärztliche Dienst setzt sich für den betrieblichen Gesundheitsschutz ein. Das vorrangige Ziel ist, die Entstehung arbeitsbedingter Gesundheitsstörungen oder Berufskrankheiten zu verhindern. Aber natürlich liegt uns auch die Gesunderhaltung der Mitarbeitenden jenseits der beruflichen Sphäre am Herzen. Daher bringt der Betriebsärztliche Dienst den (arbeits-)medizinischen Sachverstand auch in das BGM ein, um einerseits ungünstige Einflüsse des Arbeitsplatzes auf die Gesundheit zu minimieren und andererseits auch über den Arbeitsplatz hinausreichende Maßnahmen der Gesundheitsförderung anzustoßen.

Darüber hinaus werden sowohl Beschäftigte als auch der Arbeitgeber in allen Fragen des Arbeits- und Gesundheitsschutzes und der Unfallverhütung in enger Zusammenarbeit mit der Arbeitssicherheit beraten und Arbeitsmedizinische Vorsorgen, ggf. verbunden mit dem Angebot einer Schutzimpfung gegen Erkrankungen, für die ein berufliches Ansteckungsrisiko besteht, durchgeführt.

Nähere Informationen über die vielfältigen Aufgaben des Betriebsärztlichen Dienstes finden Sie auf der Homepage.