Nachrichten

Radiologie, Uni-Klinikum

Prof. Schulz-Wendtland ist neuer Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie

Der neue Präsident der Deutschen Gesellschaft für Senologie kommt aus Erlangen: Prof. Dr. Rüdiger Schulz-Wendtland, Oberarzt des Radiologischen Instituts des Universitätsklinikums Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Michael Uder), wurde auf der 32. Jahrestagung der Gesellschaft in Stuttgart zum Nachfolger von Prof. Dr. Diethelm Wallwiener aus Tübingen gewählt.

Ziel der Deutschen Gesellschaft für Senologie mit 2.500 Mitgliedern ist es, den intensiven interdisziplinären Erfahrungsaustausch über Erkrankungen der Brustdrüse zwischen allen medizinischen und theoretischen Fachrichtungen der Biologie, der Physiologie sowie der Diagnostik und Therapie zu fördern. Durch enge Beziehungen zu anderen medizinischen Fachgebieten und ärztlichen Organisationen auf dem Gebiet der Brustkrankheiten sowie zu ausländischen senologischen Gesellschaften will die Gesellschaft wesentlich dazu beitragen, durch Beratung, Betreuung und Behandlung die Lebensqualität der Patientinnen zu verbessern und zu erhalten. Dazu fördert die Gesellschaft unter anderem Fortbildungskurse sowie Fort- und Weiterbildungen. Sie erarbeitet Standards und Konsensus-Empfehlungen zu Diagnostik und Therapie von Brustkrankheiten, die dem aktuellen Stand der Wissenschaft entsprechen. In Deutschland erkranken jedes Jahr rund 57.000 Frauen an Brustkrebs.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Rüdiger Schulz-Wendtland
Telefon: 09131 85-33460
E-Mail: ruediger.schulz-wendtlandatuk-erlangen.de

 

Links:

zurück zu Aktuelles
 

Veranstaltungskalender

MoDiMiDoFrSaSo
26 27 28 29 30 01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 01 02 03 04 05 06
Veranstaltungssuche
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 
 
 
Bitte tragen Sie Ihren Namen und gültige E-Mail-Adresse(n) ein!
X zum Schließen

Zusammenfassung